Der Kreis und der Verkehr

Der Kreis und der Verkehr

Radfahrer absteigen, aufsteigen, absteigen, aufsteigen.. Fußgänger besser gar nicht herumlaufen. Der Kreisverkehr am Ende der Niederbergischen Allee gibt den zukünftigen Benutzern allerlei Rätsel und Aufgaben auf

Fußgänger dürfen den Kreisel Höhe Champagne nicht in Richtung Niederbergische Allee überqueren. Blinde Radfahrer (siehe das spezielle Pflaster!!) dagegen schon! Falls sich jemand etwas bei der Beschilderung gedacht haben sollte, wäre es vielleicht hilfreich, den Vorgang noch einmal zu wiederholen, BEVOR die neue Gruitener Ortsumfahrung regulär in Betrieb geht.

Und, weil´s gerade so schön ist: Der neue Radweg vis a vis der Birkensauna, der endet Richtung Gruiten im Nirvana mit Kantsteinabschluss, ist aber brav als Radweg beschildert.

Ratlos grüßt,

der AGNU-Kiebitz

P.S. Zur allgemeinen Info hier folgend noch die Pressemitteilung der Stadt Haan zur geplanten Öffnung der Niederbergischen Allee für den Schwerverkehr. Dass der Schwerverkehr jetzt nicht mehr an Gruiten vorbei und dann von Westen ins Industriegebiet fahren soll, ist schon mal eine gute Nachricht. Positiv aus der Sicht des AGNU-Kiebitzes vor allen das Parkverbot auf dem neuen Straßenabschnitt. Dass die Fußgänger bzw. der entsprechende Gehweg bei der Maßnahme mal wieder als letztes dran sind, ist eigentlich so wie immer. Spaziergänge auf der neuen Trasse sind damit dann nur – verbotenerweise – auf dem Fahrradweg möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.